Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4k Monitor?
16.12.2016, 20:27,
#1
4k Monitor?
Huhu,

mein Steinzeitmonitorsetup (2x 1680x1050) hat nun endgültig den Geist aufgegeben. Bei einem musste ich das zweite mal die Kondensatoren austauschen, der andere flimmert Augenkrebs-verursachend.

Ich möchte nun 2-3 neue kaufen, am besten 3 mal das gleiche Modell mit möglichst geringem Rand.

Ich wollte eigentlich HD-Monitore kaufen, und hab 4k für unmerklich besser und viel zu Grafikeistungs-hungrig gehalten. Nun schreibt die Gamestar, 4k wäre seit langem der größte Sprung in Sachen Bildqualität bei Spielemonitoren. Was denkt ihr? Hat jemand 4k oder ist das nonsense?

Und was bringt ein curved?

Liebe Grüße,
Korahan
17.12.2016, 14:51,
#2
RE: 4k Monitor?
Zitat:Hab gerade auch noch Deinen Post wegen 4K-Monitoren gesehen. Ich hab vor ca. einem Jahr auch neue Monitore gebraucht und mich damals gegen 4K und für 2K entschieden, weil dei 4K-Teile bei zwei oder drei Monitoren massiv Grafikleistung ziehen und mein PC-Dealer mir empfohlen hatte meine 980 GTX lieber nicht so zu belasten. Ausserdem soll 4K nur wirklich was bringen, wenn man mit über 100 Hertz spielt, was dann gleich nochmal die Grafikkarte zu rösten droht. Das ist allerdings wie gesagt ca. ein Jahr her. Kann also durchaus sein, dass die neueren Monitore nicht gleiche die Graka grillen, wenn man mal mit höchster Auflösung und extermen Wiederholraten zockt.

Bezüglich Curved... hmm, wenn Du drei Monitore nebeneinader aufbaust, sehe ich bei Curved ein bisschen Probleme. Je nachdem wie stark die Wölbung ist sitzt Du dann sozusagen in einem Halbkreis von Monitoren und siehst die äusseren Ecken nur noch aus dem Augenwinkel. Kann je nach Spiel zwar ganz lustig sein, aber ich weiss nicht so recht, ob ich so noch zocken könnte.
Andererseits könnte dadurch aber auch fast ein Gefühl von virtueller Realität entstehen. Mir fehlt da halt die Erfahrung. Ich theoretisiere also eher vor mich hin. Wink

Danke, schon mal. :-)

Ich bin wirklich total überfragt. Hab gerade nachgesehen, meine Monitore sind 8 Jahre alt und im Dauerbetrieb, da durften sie auch mal den Geist aufgeben. Dementsprechend bin ich mit der Haltbarkeit von Samsung und LG zufrieden. Witzig - mir kamen meine 22 Zoll Monitore eigentlich recht groß vor (hab auf 15 angefangen), aber so kleine sind bei Samsung gar nicht mehr erhältlich. :-D

Für 4k spräche, dass wenn ich nun die Monitore wieder 8 Jahre habe, ich irgendwann die höhere Auflösung auch gut nutzen könnte. Außerdem steht auf der Packung meiner GTX 980 ausdrücklich "designed for virtual reality and 4k gaming".
Macht es Sinn, einen 4k hauptsächlich in HD-Auflösung zu betreiben, bis man mehr Leistung hat oder kann ein normales HD-Display diese Auflösung "besser"?

HD hat nun den großen Preisvorteil- für 400 Euro bekommt man High-End-Geräte, was mich dann immer noch 800-1200 Euro kostet. Es wäre aber auch schade, so viel für Monitore auszugeben, wenn man sie bald austauscht.

Und dann wäre da noch die Möglichkeit zu mischen - einen 4K als Hauptmonitor und HD für den/die zum Arbeiten. Aber vermutlich gibt es keine äußerlich gleichen Geräte mit unterschiedlichen Auflösungen...
18.12.2016, 13:07, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2016, 13:10 {2} von Gradus.)
#3
RE: 4k Monitor?
"designed for virtual reality and 4k gaming" Das stand bei meiner auch auf der Packung - gilt aber wohl nicht unbedingt, wenn Du gleichzeitig zwei oder drei 4K-Monitore mit dem Ding betreibst. So zumindest vor einem Jahr mein PC-Dealer.
Bei mir sind derzeit 2 ASUS VX279H in Betrieb. Also 27-Zöller mit 1920x1080 Auflösung bei 60 Hertz. Die Vorgänger waren ein LG und ein Siemens 24 Zoll mit 1920 x 1200 und die beiden waren auch gut und gerne sechs oder sieben Jahre in Dauerbetrieb. Der Darstellungsunterschied ist signifikant. Einzig mit der Helligkeit der neuen Screens hatte ich anfangs Probleme. Die Teile haben Dunkelheit wirklich sowas von schwarz dargestellt... aber nach einigem rumprobieren sehe ich jetzt auch im Dunkeln wieder was ohne gleich Licht anzumachen. *g*

Wo ich das gerade schreibe fällt mir noch etwas ins Auge. Die ASUS haben einen physischen Rahmen der unter zwei Millimeter breit ist. Das Display stellt aber von sich aus einen Rahmen von ca. 0.8 cm dar, wird also nicht voll ausgenutzt, was wieder zu einem Rahmen um das dargestellte Bild von ca. 1 cm führt. Stört mich jetzt nicht sonderlich, weil ich eh immer nur auf dem Hauptmonitor zocke oder Videos gucke, aber wenn Du drei Monitore voll zur Anzeige von Spielen und Filmen nutzen willst könnte das ein Problem sein. Also - vor dem Kauf sicher mal die Monitore in Betrieb in Augenschein nehmen.

M.W. kannst Du ohne weiteres 2K auf 4K-Monitoren anzeigen. Bei gleichem Hersteller sollte die Qualität von 2K auf 4K-Geräten dieselbe sein.

Und noch etwas fällt mir gerade wieder ein...

Als ich damals meine Monitore angeschafft hatte, sagte mir der Profi, dass für 4K-Geräte ein spezieller Display- oder war es jetzt HDMI-Port nötig ist und dass meine 980GTX davon nur einen hat. Sorry bin jetzt zu faul hinter meinen Rechner zu kriechen und nachzuschauen, welche Anschlüsse die Karte hat, aber wenn ich mich recht erinnere war da auch noch die Rede von einer speziellen Spezifikation, die dieser Port haben muss. Ich glaube es war 1.2 anstelle von 1.0 bzw. 1.1, was für den Display-Port sprechen würde. Ach ja - spezielle Kabel, die zu diesem Port passen brauchst Du auch noch, sonst ist Essig mit 4K.

Von unterschiedlichen Auflösungen auf den Monitoren würde ich abraten. Ich weiss ja nicht wie signifikant der Unterschied von 2K zu 4K bei der Grössendarstellung ist, aber ich könnte mir vorstellen, dass es da um eine ganze Menge geht.
Ich hatte eine Weile anstelle von zwei 24 Zöllern nur einen 24er und daneben noch einen 22er. Und viel früher hatte ich neben dem 22er noch einen 19 Zöller angeschlossen. Das war meine erste Konfiguration mit zwei Monitoren und voll die Sch... zum Arbeiten.
Wenn jedesmal wenn Du ein Fenster verschiebst, die Grösse "springt" macht das nicht wirklich Laune. Später mit dem 24er und dem 22er ging es dann einigermassen, aber ich habe dann doch recht rasch einen zweiten 24er angeschafft, weil es einfach doch zu sehr genervt hat.

Langes Gerede kurzes Gesims Wink Ich würde auf jeden Fall mal bei einem fachlich qualifizierten PC-Händler (also nicht unbedingt bei MediaMarkt oder ähnlichem Laugh ) in Deiner Nähe vorbeischauen und mich unverbindlich beraten lassen. Ich weiss, dass die Leute dann immer gleich in die Verkaufsoffensive gehen, aber nach meiner Erfahrung kann man sie davon schon runterholen, wenn man höflich bleibt und sie darum bittet, doch einfach nur die gestellten Fragen zu beantworten. Insbesondere wenn man sie darauf aufmerksam macht, dass man ggf. "die beabsichtigte Investition dann auch in ihrem Laden tätigen würde". *g*
18.12.2016, 14:28, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2016, 14:35 {2} von Korahan.)
#4
RE: 4k Monitor?
Herzlichen Dank für die aufschlussreiche Erklärung. :-D Ich denke, damit fällt mir die Suche leichter. Fachladen gibt es leider bei mir keinen. Die einzigen Händler sind so angestaubt, die verkaufen noch Röhrenmonitore. Nein, das war leider kein Witz.

Das mit den Anschlüssen ist natürlich ein wichtiger Punkt. Da muss ich jetzt recherchieren ...

Edit: ich hätte 3x Display Port 1.3 - dementsprechend könnte ich theoretisch sogar 3 8k-Monitore anschließen. Das wäre dann doch übertrieben, aber zumindest, sollten die Anschlüsse für mich keine Einschränkung darstellen.
20.12.2016, 13:48,
#5
RE: 4k Monitor?
Ich habe mich schließlich auch für Asus, nämlich 2x MG24UQ, entschieden - das sind Exoten - 24Zöller mit 4k Auflösung.

Ich bin wohl sowas wie ein Pixeldichte-Fetischist. Ich sitze nah an den Monitoren, darum müssen sie nicht sonderlich groß sein. die 24Zöller sind immer noch größer als meine alten und haben dabei die größte momentan erhältliche Pixeldichte bei Monitoren. Soweit ich sehen kann laufen meine derzeitigen Lieblingsspiele Elder Scrolls Online, Skyrim SE und Witcher 3 auf maximalen Details flüssig, wobei flüssig bei mir 40fps aufwärts heißt (ich erkenne keinen Unterschied mehr zwischen 40 und 50) Dabei spare ich wiederum etwas Leistung (20-30%) beim Anti Aliasing ein, weil na ja, das Bild bei dieser enormen Pixeldichte ohnehin supersamplet ist.

Ich bin mit der Bildqualität sehr zufrieden. Auch unter HD-Auflösung ist es in Sachen Schärfe aber auch allen anderen Aspekten noch weit besser als meine alten Monitore. Besondere Freude habe ich am Blaulichtfilter, da ich in letzter Zeit oft Probleme mit den Augen hatte, und mit der Schärfe der Texte, die wesentlich besser zu lesen sind als bedrucktes Papier.

Hauptargumente für mich waren am Ende auch die Zukunftstauglichkeit und der Umstand, dass ich auch 4k Monitore erstmal in HD-Auflösung betreiben kann, wenn ich keine 4k will/brauche.

Einziger Nachteil:
Ich kann es mir nicht erklären, aber meine Selfies sehen auf dem neuen Monitor viel schlechter aus. Ich denke bereits daran, meinen FB-Account zu löschen.
20.12.2016, 15:55,
#6
RE: 4k Monitor?
Rofl
20.12.2016, 19:10,
#7
RE: 4k Monitor?
(20.12.2016, 13:48)Korahan schrieb: Einziger Nachteil:
Ich kann es mir nicht erklären, aber meine Selfies sehen auf dem neuen Monitor viel schlechter aus. Ich denke bereits daran, meinen FB-Account zu löschen.

tolle Idee..Gesichtsbuch braucht keiner Laugh




Kontakt | Feline Fuelled Games | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation