Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
01.05.2009, 11:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.05.2009 11:54 von Milena.)
Beitrag: #61
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Hallo Feanor,
auch dir danke für deine ausführliche Kritik! Daß so viele Pluspunkte zusammengekommen sind, freut mich natürlich Wink. Vor allem, daß du einer der wenigen bist, die den langsamen Einstieg mochten. Valaria hatte mit ihrem Punkt der Beziehungssimulation am Anfang natürlich schon nicht unrecht, aber gerade das sollte es ja sein. Ich wollte erst , bevor die Story richtig losgeht, etwas einführen, wie der SC nun lebt, was für Personen ihm wichtig sind und wie sein soziales Umfeld ist. Denn wie soll man eine Bedrohung richtig empfinden, wenn man das Friedliche, Normale nicht erlebt hat und man zu den bedrohten Personen keinen Bezug hat. Aber es war natürlich ein Manko, daß viele den Vorgänger nicht gespielt haben und ich so vielleicht etwas zu umständlich agiert habe. Was die Story betrifft, muß ich sagen, daß ich selbst die Story des Vorgängers eine Stufe origineller fand.
Du sprichst als einzigen Negativpunkt die Linearität an. Da kann ich leider keine Abhilfe versprechen. Auch meine zukünftigen Module werden sicher ziemlich linear sein. Das hat mehrere Gründe:
Ich mache eigentlich nur ziemlich lange Module, die meist sehr viel Text haben (es sind schließlich Rollenspiel und Storymodule, kein hack&slash).
Dialoge zu schreiben ist sehr zeitaufwendig. Der Spieler sieht oft nur die Hälfte von dem, was da wirklich steht. (Wie die potentiellen Übersetzer zu ihrem Erschrecken erkennen müssen und dann schnell das Weite suchen Wink).
Ein weniger lineares Modul zu machen, würde bedeuten, daß man an einer Queste mindestens doppelt so lange sitzt. Bei einem langen Modul ist dementsprechend die Entwicklungszeit verlängert. Irgendwann ist das Modul dann vielleicht fertig, aber kaum noch Spieler da Wink. Außerdem hab ich schlicht keine Lust, mich jahrelang mit der gleichen Geschichte zu befassen. An der Traumfängerin sitze ich jetzt fast ein Jahr, und freue mich schon darauf, mal was Neues anzufangen.
Dabei habe ich dort schon mit Kapitel 2 ein sehr unlineares Kapitel gemacht. Die Folge ist, daß dieses Kapitel von vielen Spielern als etwas zu kurz und nicht so tiefgründig empfunden wird Laugh.
Also, obwohl ich die Linearität selbst sehe und durchaus Ideen hätte, sie abzuschalten Wink, wird sich auch zukünftig sicher nichts daran ändern.

Die Anregung, mal ein Modul mit mittlerer Chrakterstärke zu beginnen:
Das wäre sicher kein Fehler, es ist sogar einfacher als Modulbauer, weil einem bei Kämpfen schon viel mehr Möglichkeiten offenstehen.
Wenn du aber z.b die Traumfängerin spielen willst, würde dir der Charakter eh nichts nützen, da man dort zwingend einen weiblichen braucht.
Der Fluch könnte vtl. mit einem höherstufigen Charakter begonnen werden, sofern man die Kämpfe eh lieber leicht hat. Man könnte das evtl. ausgleichen, indem man die magische Ausrüstung nicht so aufpowert. Aber Stufe 11 ist halt doch etwas hoch. Wenn du gut englisch kannst, gibt es vielleicht auf nwvault Module, die mit einer angemessenen Stufe starten, aber da kenn ich mich jetzt auch nicht so genau aus.
Vielleicht kann dir ein anderer von unserem Team da einen Tipp geben. Oder einfach mal die besten durchschauen, ob da was dabei ist.

Ne Fortsetzung vom Barden zu machen hab ich erstmal nicht vor, will das Thema nicht totreiten Wink.

Feline Fuelled Games
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2009, 15:20
Beitrag: #62
Linearität vs. Freiheit
Für mich wäre es z. B. schon Ok gewesen, wenn es zu einige Zeitpunkten mehrere Orte gegeben hätte, die ich in beliebiger Reihenfolge aufsuchen hätte können.

Dabei muss es gar keine Querbeziehungen zwischen den Orten und Questen geben. Es könnten ruhig einige vollkommen getrennte Side- und Hauptquestteile verteilt auf verschiedene Orte sein.

Dies ist zwar dann nur eine "scheinbare Nichtliniarität", hätte aber den Charakter vom "Laufburschen eines alten Zauberers" zu einem selbstständigen Individuum gemacht.

Ab einem bestimmten Zeitpunkt können die Stränge dann wieder zusammengefasst werden. Zum Ende deines Mods war es ja unabdingbar, dass die Story sehr fokussiert abläuft um den "Zeitdruck" beim Spieler zu erzeugen (was meiner Meinung nach toll gelungen ist). Aber am Anfang hätte etwas mehr Entscheidungsfreiheit sehr gut gepasst.

Die anderen Mods von euch werde ich auf jeden Fall auch noch durchspielen und freue mich schon drauf.
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2009, 15:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.05.2009 15:55 von Milena.)
Beitrag: #63
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Ich hoffe, sie werden dir genausoviel Spaß machen Smile. Beim Fluch der Zwerge kommt eh demnächst der zweite Teil, und bei Traumfängerin in nem Monat der vorletzte. Da die Titel schon lange draußen sind, dürfte es auch kaum noch bugs geben Wink.

Feline Fuelled Games
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.06.2009, 11:41
Beitrag: #64
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Also ich habe mir die Traumfängerin angetan und bin bisher wirklich begeistert. Die von Obsidian sollten sich mal ein Beispiel an Euch nehmen. Die Fans werden halt immer mehr draufhaben als die Entwickler. Ich wage mal zu behaupten daß vielen einfach an Phantasie mangelt. Was mich angeht, wäre ich Programmierer, Scripter / whatever, würde ich Euch gerne unter die Arme greifen, aber gut, ihr habt gelesen was ich euch mitgeteilt habe Smile

FFG Mastermind of Ideas
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.06.2009, 11:57
Beitrag: #65
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Ich finde es sehr gut, daß du deine Ideen gepostet hast, und du kannst darauf wetten, daß etliches davon zum Einsatz kommt.
Ich würde mir wünschen, daß noch mehr so wie du mit Wünschen und Ideen rüberkommen, denn davon kann man nur profitieren. Das ist für uns gut, mal neue Anregungen zu bekommen, und für die Spieler, da etliche ihrer Wünsche umgesetzt werden. Also jeder kann nur gewinnen Wink.
Ich denke, die großen Entwicklerstudios haben einen entscheidenden Nachteil: Sie müssen zu sehr auf die Kohle schauen. Da wird dann oft (zum Glück gibt es immer wieder ruhmreiche Ausnahmen Wink) alles auf Massengeschmack getrimmt, auf ausschließlich (mittlerweile langweiliges) Bewährtes. Da hat es eine reine Moddergruppe wie wir einfacher. Wir können einfach das machen, was uns Spaß macht Smile und von dem wir denken, daß es auch etlichen Spielern Spaß machen könnte..

Feline Fuelled Games
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.07.2009, 21:58
Beitrag: #66
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Nach den Kapiteln 1 - 5 der Traumfängerin, habe ich mich auch Herz der Finsternis gewagt und kann eigentlich gar nichts neues, anderes mehr sagen als: ich bin platt vor Begeisterung. Und nein, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ihr die besseren Rollenspiele macht. Die Dialoge, die so stimmig zu den Charakteren passen, welche so überzeugend sind, das alles ist doch in einem Rollenspiel so viel wichtiger als eine breite Palette exotischer Monsterscharen. Rollenspiel, das sagt doch schon, worum es geht - und hier können sich die grossen Macher wirklich bei euch was abgucken. So viele Ideen, so viele Details, so viele überraschende Wendungen und doch bleiben eure Charaktere überzeugend und die Story nachvollziehbar und fesselnd. 10 Punkte!

„Eure Zunge ist schärfer als Euer Messer. Vielleicht solltet Ihr die nächsten Gegner besser ablecken.“
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.10.2009, 20:02
Beitrag: #67
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
So, habs auch durch.

Ich weiß nicht, ob noch Interesse an Kritik an einem so alten Modul besteht aber ihr kriegt sie trotzdem.Tongue

Vorweg sollte ich vielleicht sagen, dass ich mir die vorherigen Posts nicht durchgelesen habe um meine Meinung "unverfälscht" abgeben zu können.

Also im großen und Ganzen ein sehr schönes Modul, dass man ohne Bauchschmerzen weiter empfehlen kann. Die Story ist ordentlich und auch ohne Vorkenntnisse des ersten Teils verständlich.
Das Leveldesing ist ebenfalls in Ordnung und die Charaktere sind lebhaft genug um nicht als NSC Zombies angesehen zu werden.

Kommen wir zu den Dialogen:
Ich hätte mir bei einigen Gesprächen mehr Auswahlmöglichkeiten gewünscht. Ich war mit etlichen Antworten "meines" Charakters nicht einverstanden und fand sie teilweise sogar grob unsympathisch. Ich konnte so mit meinem eigenen Char irgendwie nicht richtig warm werden.

Des weiteren gab es eine Stelle bei den Nars bei der ich mir an den Kopf gefasst habe. Man geht mit diesem Berater zusammen in die Festung um die Frau des Prinzen zu retten. Der Spieler empfindet eigentlich einen gewissen Zeitdruck, da man sie ja retten möchte, bevor ihr irgendwas passiert. Man muss sich das mal bildlich vorstellen: Ein kleines Rettungsteam kämpft sich den Weg in die feindliche Festung zur Rettung der edlen Prinzessin deren Leben auf Messers Schneide steht. Jede Sekunde ist wertvoll. Und was machen unsere Helden? Einen Dichtwettstreit mitten in der feindlichen Festung. Naja...wir hatten ja sonst nichts vor.....Whistling

Das war aber auch schon alles was mir negativ aufgefallen währe und deshalb beende ich hier meine Kritik mit einem Dankeschön an die Macher, die mir einige interessante Stunden bereitet haben.Smile
Meine Bewertung ist 8 von 10.
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2010, 08:51
Beitrag: #68
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
oh man (*wau*)... toll!.. ein rundum gelungenes modul. die ideale gelegenheit die klasse des barden auszuprobieren. uneingeschraenkt empfehlenswert.


Plus
diese modul punktet vor allem mit einer ausgezeichnet ausgearbeiteten geschichte. die motive der charaktere und der kulturelle hintergrund der einzelnen szenarien sind stimmig und glaubwuerdig. die erzaehlungen wurden teilweise sehr detailliert ausgearbeitet (sogar die Geschichten in den Buechern!). perfekt inzenierte kamera szenen mit interessanten dialogen. einige gebiete sind wunderschoen designet (bei Aer Toloth z.B. war wohl ein Kuenstler am Werk).

wenige dafuer schwierige kaempfe. maszvolles beutesammeln.

fazit: rundum gelungen.


Negativ
wie gesagt: uneingeschraenkt empfehlenswert. aber was zu meckern gibts immer.

die raetzel waren schon ok und loesbar. danke auch fuer die sinnvollen hinweise in form von selbstgespraechen. nur beim flicken des gobelins habe ich mich halbtot gesucht um eine loesung zu finden. (ich frage mich worin bei einem rollenspiel der sinn liegen soll, wirklich jede Kiste zu durchwuehlen und jeden gegenstand mitzunehmen wie man das bei einem klassischen adventure tut, nur weil man diesen gegenstand spaeter eventuell gebrauchen kann? welcher kampfgestaehlte held kommt schon auf die idee einen wandbehang mitzunehmen?) *nerv*

einzelne neumodische worte wie Wich§&?, Panzerschrank, Minuten, Schlampe, plattgemacht haben in den alten reichen (forgotten realms) nichts verloren. ausserdem empfand ich die erotischen szenen unnoetig. musste das sein?


Bugs
(Hinweis: MotB + SoZ sind bei mir installiert)

Die Arena in Muslaks Fang funktioniert nicht. Isabell verlaesst zwar die Gruppe und fordert den HC damit indirekt auf in den Ring zu steigen. Das ist aber nicht moeglich, da der Kampf zwischen Atsor und Halus niemals endet (keiner von beiden gewinnt).

Elolad hat 0 von 78000 Erfahrungspunkten und kann deshalb nicht leveln (ist das so gewollt?). Da dieser Charakter gehackt zu sein scheint, hat sich aber ein ganz boeser Bug eingeschlichen: Elolad verliert bei mir nach 1 bis 2 Runden jeden Buff (z.B. Steinhaut). Dadurch ist es nur schwer moeglich, diesen Charakter effektiv zu schuetzen, vor allem im Endkampf.
[/u][/i][/b]

Fazit
Danke fuer dieses sehr schoene Modul.
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.03.2010, 09:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.2010 09:45 von Milena.)
Beitrag: #69
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Hallo Razfix, bin natürlich froh, daß dir HdF so gut gefallen hat Smile! Ist ja sozusagen der zweite Teil von Lied der Götter, was aber für NWN1 ist. Wobei ich finde, daß mir von der Story her Lied der Götter noch ein klein wenig besser gelungen ist Wink.
Nun zu deinen Kritikpunkten: der Gobelin hat schon andere zur Weißglut gebracht Laugh. Ist halt wirklich ein sehr heftigesAdventure-Teil. Da bricht halt manchmal meine Liebe zu adventures zu stark durch Wink.
Mit den neumodischen Worten sehe ich das lockerer. Für mich sind die Forgotten Realms nicht Mittelalter, sondern reine Fantasy. Nicht wirklich mit unserer Mittelalterwelt zu vergleichen. Im Grunde sind sie ja ein wildes Gemisch von allen möglichen Zeitaltern, was man daran sieht, daß es ja sogar die Pyramiden mit den ägyptischen Göttern gibt. Schlampen gab`s aber sicher auch schon im Mitterlalter, und wenn ich Metze schreibe, versteht das halt kein Mensch Wink.
Mit Panzerschränken kenn ich mich nicht so aus, aber ich spiele gerade in einer DSA-Kampagne, dort sind wir gerade in Punin, und dort gibt es zwergische Panzerschrankhersteller. Sie sind also selbst in ner offiziellen Mittelalter-Fantasywelt zu finden. Aber wenn ich wieder ein mittelalterliches Abenteuer mache, werde ich darauf achten, möglichst wenig neumodische Worte zu verwenden. Aber für manche Dinge weiß man gar nicht mehr, wie das früher hieß, und der Ausdruck darf halt auch nicht so veraltet sein, daß ihn ein Spieler nicht mehr versteht.

Und Erotik: Ja, das mußte sein Wink. Der Held hat eine Vergangenheit als Schwerenöter und Hallodri Wink. Dazu gehören auch erotische Eskapaden. Übrigens ist ja keine einzige erotische Szene ein Muß, sondern freie Wahl. Man muß nicht mit der Artistin anbändeln, kann sogar noch im letzten Moment einen Rückzieher machen. Man muß nicht ins Bordell, sondern kann sogar ne Petition unterschreiben, damit es entgültig geschlossen wird.
Und die einzige erotische Szene, die dann noch kommt, und ja sehr dezent umschrieben ist, hat man mit der Frau, mit der man verheiratet ist, das sollte doch in Ordnung gehen Wink. HdF ist ja nicht als Kinder-Modul gedacht, sondern eigentlich ist meine Zielgruppe eher erwachsene Spieler.


bugs: die Arena hat bisher eigentlich immer funktioniert, ist aber immer mal wieder beim neusten Patch wieder ausgefallen. Ich fürchte, da muß ich mal wieder nachschauen, ob sich da schon wieder was geändert hat, weswegen es nun nicht geht.
Das mit Elolad ist natürlich blöd. ohne Steinhaut ist ein Magier ja übel dran. da muß ich mich bei Gelegenheit auch mal drum kümmern, was da im Argen liegt. Bin aber froh, daß zumindest alles andere noch läuft. Wenn etliche Patchs erschienen sind, seit man das letze mal in ein Mod geschaut hat, sammeln sich oft Bugs an (womöglich spielstopper) die vorher nicht drin waren. Aber irgendwann legt man die alten Sachen halt doch ad acta, damit man Zeit für Neues hat

Freu mich jedenfalls über dein Feedback, es ist immer wieder ein Ansporn, wenn Spieler schreiben, daß es ihnen gefallen hat und sich die Zeit für ne ausführliche Kritik nehmen Ftw. Also, danke!

Feline Fuelled Games
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.04.2010, 20:25
Beitrag: #70
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Hallo Milena,
habe Herz der Finsternis zuende gespielt. Es lief alles einwandfrei, keine Bugs oder Hänger oder sonstiges.
Ich fand die Story wirklich toll! Zum Teil sehr witzig und mit überraschenden Wendungen. Schön, dass man zahlreiche Gegner mit Köpfchen und nicht nur mit "hau drauf" besiegen konnte! :-)
Einzig die Dialoge fand ich manchmal etwas langatmig, jedoch kommt das einem Barden und Theaterkünstler schon entgegen ("Plappermäulchen")und passt daher wieder :-)
Hat mir viel Spaß gemacht!!
Danke!
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.04.2010, 21:03
Beitrag: #71
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Schön, daß es bugfrei lief, denn bei den älteren Mods bilden sich oft nach den neuesten NWN2-Patchs bugs, weil plötzlich Skripte nicht mehr laufen. Ich weiß nicht, ob du den neuesten benutzt hast, denn damit läuft die Rashemen-Arena nicht mehr. Allerdings, wenn man die Arena nicht für ne Quest braucht, was nötig sein kann, fällt einem das wahrscheinlich gar nicht weiter auf. Es freut mich, daß es dir Spaß gemacht hat. Der Barde vom HdF ist von all meinen Mods mein Lieblingsheld Wink.

Feline Fuelled Games
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.12.2010, 15:17
Beitrag: #72
RE: Umfrage nach dem Spiel: Lob, Meinung & Kritik
Ich habe das Modul jetzt durchgespielt und bin sehr zufrieden. Sogar der Endkampf war gut zu schaffen Wink
Auf NWN Vault habe ich dem Modul eine 8.75 gegeben.
Ich freue mich schon darauf Eure anderen Module zu spielen.
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | Feline Fuelled Games | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation